Sonntag, 28. Mai 2017

Wetterbericht Dienstag, den 30.05.17

Am Dienstag ist es wolkig oder stark bewölkt und es kommt bereits am Vormittag zu Schauern. Mit einzelnen Gewittern ist vor allem in der Südosthälfte zu rechnen, die vereinzelt mit stürmischen Böen und Starkregen einhergehen können. In der zweiten Tageshälfte bleibt es in der Nordwesthälfte zumindest gebietsweise schon niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 23 bis 25 Grad im Nordwesten, in der Südosthälfte noch einmal 24 bis 27 Grad. Der Wind weht abseits von Gewittern schwach und dreht auf West bis Nordwest.
In der Nacht zum Mittwoch können bei wechselnder Bewölkung noch örtlich Schauer, im Südosten anfangs auch Gewitter auftreten, die im Laufe der Nacht allmählich zum Erliegen kommen. Die Temperatur geht auf 14 bis 10 Grad zurück.

Wetterbericht Montag, den 29.05.17

Der Montag startet sonnig oder heiter, ab und an ziehen einige hohe und mittelhohe Wolkenfelder durch und es ist zunächst niederschlagsfrei. Ab den Mittagstunden können sich dann einzelne Schauer oder Gewitter bilden, mit Schwerpunkt im Norden und Osten. Dort besteht bei Gewittern erneut Unwettergefahr wegen Starkregen und Hagel. Vom Ruhrgebiet bis in die Zülpicher Börde bleibt es meist niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 30 bis 34 Grad. Die Wärmebelastung bleibt hoch. Der Wind weht schwach bis mäßig zunächst aus Süd bis Südwest und dreht im Tagesverlauf teilweise auf Nordwest.
In der Nacht zum Dienstag klingen eventuell vorhandene Schauer und Gewitter zunächst ab. Dann ist es gering bewölkt und niederschlagsfrei. In der zweiten Nachthälfte verdichtet sich die Bewölkung von Westen her und am nördlichen Niederrhein können Schauer und einzelne Gewitter aufziehen. Diese können vor allem mit Starkregen einhergehen. Die Temperatur geht auf 17 bis 14 Grad zurück, in Ballungsräumen teils nur auf 20 Grad.  

Donnerstag, 25. Mai 2017

Wetterbericht Sonntag, den 28.05.17

Am Sonntag wird es noch einmal sommerlich warm mit Höchsttemperaturen zwischen 28 und 31 Grad. Im Tagesverlauf können sich allerdings erste kräftige Hitzegewitter mit heftigem Starkregen und Hagel ausbilden. Dabei frischt der Wind mit stürmischen Böen oder Sturmböen auf. Abseits der Gewitter weht der Wind schwach, in Böen mäßig bis frisch aus südlicher Richtung.
In der Nacht zum Montag kann es anfangs noch zu einzelnen Gewittern kommen. Später ist es wolkig, aber niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 18 bis 14 Grad zurück. 

Wetterbericht Samstag, den 27.05.17

Am Samstag scheint bei wolkenlosem Himmel die Sonne und es ist niederschlagsfrei. Die Temperatur am Nachmittag liegt zwischen 28 und 30 Grad, im Rheinland sind auch 32 Grad möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Ost.
In der Nacht zum Sonntag ist es klar und niederschlagsfrei. Bis zum Morgen geht die Temperatur auf 16 bis 11 Grad zurück.

Wetterbericht Freitag, den 26.05.17

Am Freitag ist es meist heiter und niederschlagsfrei. Mit viel Sonnenschein steigt die Temperatur im Rheinland bis auf sommerliche 28 Grad, im Weserbergland auf 24 Grad. Der Wind weht meist schwach, vorherrschend aus Nordost.
In der Nacht zum Samstag ist der Himmel klar und es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 15 bis 10 Grad.

Montag, 22. Mai 2017

Wetterbericht Donnerstag, den 25.05.17

Am Donnerstag ist es überwiegend stark bewölkt. Etwaige Wolkenlücken schließen sich rasch wieder. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur kann auf Werte zwischen 21 Grad im Weserbergland und 25 Grad im Rheinland ansteigen. Der Wind aus Nordwest weht dabei schwach bis mäßig. 
In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt oder wolkig und trocken. Die Temperatur geht zurück auf 12 bis 9 Grad. 

Wetterbericht Mittwoch, den 24.05.17

Am Mittwoch ziehen nach freundlichem Beginn teils dichte Wolkenfelder durch. Es bleibt aber weitgehend trocken. Bei einem mäßigen Wind aus West bis Nordwest erreicht die Temperatur 20 bis 23 Grad. 
In der Nacht zum Donnerstag wechseln sich Abschnitte mit dichterer Bewölkung und nur locker bewölkte Phasen ab. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur geht zurück auf 13 bis 11, in höheren Lagen 9 Grad.